OFENSCHMIEDE Telefon 04151 8794333

Saubere Brenntechnik

Aktuelles Feinstaub

Die neue Dimension sauberer Brenntechnik. Sendai der sauberste Hase-Kaminofen, setzt neue Maßstäbe. Klimafreundlich, umweltschonend und nachhaltig.

40 mg/Nm3 Feinstaub dürfen umweltfreundliche Kaminöfen heute ausstoßen und sind damit sehr viel sauberer als ihre Vorgänger der 70er, 80er und 90er Jahre. Hase-Kaminöfen liegen deutlich unter diesem Wert und der Kaminofen Sendai erreicht sogar einen Wert von 9 mg/Nm3. Er ist damit einer der saubersten Kaminöfen überhaupt. Wenn Sie sich für einen Kaminofen von Hase entscheiden, können Sie sicher sein, dass Sie einen Kaminofen mit sauberster Verbrennung bekommen. Denn: Die Brenntechnik von Hase ist eine besonders ausgefeilte Brenntechnik:

  • Sauerstoff wird durch ein ausgeklügeltes System an Luftkanälen während des gesamten Brennvorganges exakt dorthin geleitet, wo er für eine saubere Verbrennung benötigt wird.
  • Eigens von Hase entwickelte Thermosteine sorgen für die perfekte Brennraumisolierung. Sie werden nach einer von Hase entwickelten Rezeptur gefertigt und haben die optimale Verhältnis zwischen Weichheit und Festigkeit für beste Isolation und Haltbarkeit.
  • Das Material und die Verarbeitung eines Hase-Kaminofen ist vorbildlich, zu 100 Prozent in Deutschland von Hand gefertigt und von höchster Qualität.
  • Die Hase-Brenntechnik wird unter realen Bedingen konzipiert und gestestet. Das eigene Hase-Brenntechniklabor mit eigenem Prüfstand für Kaminöfen sind dabei wesentliche Elemente. Das ist vorbildlich in der Branche.
  • Beim Verbrennen von Holz wird nur soviel Kohlendioxid freigesetzt, wie der Baum in seiner Wachstumsphase aufgenommen hat. Holz ist damit ein CO2-neutraler, nachwachsender Brennstoff. Gut für die Umweltbilanz ist auch, dass Holz nur über kurze Strecken transportiert werden muss, wenn man lokale Ressourcen nutzt. Alle Hase-Kaminöfen liegen weit unter den vom Gesetz­geber geforderten Werten für Feinstaub und CO-Gehalt, so dass sie auch zukünftig ohne Einschrän­kungen betrieben werden können.

Durchatmen und Feuer genießen. Auf drei Dinge kommt es an.

1. Qualität: Was macht einen umweltfreundlichen Kaminofen aus?

  • Stabile, hochwertige Materialen, die sich nicht verziehen, damit der Kaminofen dauerhaft dicht und regulierbar bleibt,
  • eine eigens angepassten Luftsteuerung, die den Sauerstoff genau an die richtigen Stellen leitet,
  • eine Feuerraumgeometrie, bei der alle Details die Luftströmung unterstützen,
  • eine gute Feuerraumauskleidung mit optimaler, isolierender Wirkung und exakt ausgearbeiteter Festigkeit.

Das Know-how, Kaminöfen von höchster Qualität zu bauen, hat die Firma Hase über viele Jahre in ihrer Manufaktur entwickelt. Denn neben der Tatsache, dass besonders schöne Kaminöfen gebaut werden, ist es wichtig, dass diese Kaminöfen umweltfreundlich heizen. Dazu gehört, dass Hase-Kaminöfen so wenig Feinstaub wie möglich entwickeln. Aber auch, dass Kaminöfen nur wenig Holz brauchen, um effizient zu sein.

Perfekte Isolation und eine ausgewogene Feuerraum-Geometrie.

Bei der Konzeption des Feuerraums achtet Hase zudem auf viele Details. Jeder Kaminofen erhält seine eigens angepasste Gussmulde mit beweglichem Feuerrost und eine Feuerraum­auskleidung mit Thermosteinen, die wir in unserer Manufaktur nach eigener Rezeptur herstellen. Spezielle Luftkanäle in den Thermo­steinen unterstützen die Luftströme im Feuerraum. Die isolierende Wirkung der Thermosteine mit einer exakt ausgearbeiteten Festigkeit, leistet darüber hinaus einen wichtigen Beitrag für niedrige Emissionswerte und saubere Feuerraumscheiben.

2. Qualität des Brennstoffes: Trockenes Holz verbrennt am saubersten.

  • Verwenden Sie zur Befeuerung eines Kaminofens nur trockenes Scheitholz mit einer Restfeuchte von unter 20 Prozent.
  • Die Holzscheite sollten nicht zu groß sein, damit sie sich schnell entzünden können.
  • Das schönste Kaminofenfeuer brennt mit Buchen­scheitholz, so dass andere Hartholzarten wie Eiche, Birke oder Esche am besten mit Buchenholz gemischt werden.
  • Nadelhölzer entzünden sich sehr schnell und sind damit bestens zum Anzünden geeignet.
  • Kunststoffe, behandeltes Holz, Pressspanplatten, Zeitungspapier oder sonstiger Hausmüll gehören nicht in den Kaminofen.

3. Die richtige Befeuerung des Kaminofens.

  • Verwenden Sie ausschließlich trockenes Holz.
  • Entzünden Sie das Feuer von oben nach unten.
  • Nutzen Sie zum Anheizen kleine Holzstücke und einen ökologischen Anzünder.
  • Legen Sie häufiger nach: Kleinere Holzmengen sind beim Dauerheizen energetisch und ökologisch vorteilhafter.
  • Der Kaminofen sollte nicht mit Holz überladen werden.
  • Gewährleisten Sie eine optimal eingestellte Luftzufuhr.

Entscheiden Sie sich also für einen Hase Sendai mit seinen vielen Variationen oder für einen anderen Hase Kaminofen.

OFEN.SCHMIEDE Schwarzenbek

Sie wünschen eine individuelle Ofen-Beratung

Unsere namhaften Kaminöfen Hersteller

Contura Kaminöfen
Skantherm Kaminöfen
Hase Kaminöfen
Dan Skan Kaminöfen
Kontakt
Öffnungszeiten
  • Montags geschlossen
  • Di. Mi., Do., Fr.
    10:00 bis 18:30 Uhr
  • Sa. 10:00 bis 14:00 Uhr
© 2020 OFEN.SCHMIEDE Schwarzenbek. Alle Rechte vorbehalten.
OFEN.SCHMIEDE Schwarzenbek