OFENSCHMIEDE Telefon 04151 8794333

Katalysator – das rote Feuer mit dem grünen Herzen

Skantherm Katalysator Technologie

Effizient und umweltfreundlich heizen, das geht bei Skanterm Kaminöfen schon seit langem. Doch jetzt geht es mit Katalysator noch umweltbewusster.

Katalysator Technologie – was steckt dahinter?

Alle aktuellen und viele ältere Skantherm Kaminöfen unterschreiten schon seit langem die 2. Stufe der Bundesimmissionsschutzverordnung (BImSchV) und erfüllen die geforderten Emissionswerte auch über den Zeitpunkt 31.12.2024 hinaus. Doch Skantherm Kaminöfen wollen noch besser sein. Den Entwicklern und Konstrukteuren von Skantherm Kaminöfen ist es gelungen, die schon sehr niedrigen Emissionswerte weiter zu optimieren. Dank des optional integrierbaren Katalysators. Dieser Katalysator  sorgt für eine nochmals signifikante Reduzierung des CO (Kohlenmonoxid) Ausstoßes hin zu einer klimaneutralen, umweltbewussten und  modernen Verbrennungstechnik. So gelingt und genießt der Nutzer, mit dieser durchdachten Konstruktion, ein umweltfreundliches und nachhaltiges Heizvergnügen.

Katalysator Technologie – mit dem Umweltzeichen „Blauer Engel“.

Für alle, die noch niedrigere Emissionen konstant sicherstellen möchten, kann die Katalysator Technologie durch einen elektrostatischen PARTIKELABSCHEIDER ergänzt werden.

Skantherm Kaminofenmodelle mit Holzbefeuerung und Katalysator, die den Anforderungen des Gütesiegels „Blauer Engel“ entsprechen, müssen die folgenden, drei kombinierten Voraussetzungen während des Betriebes erfüllen:

  1. Eine mechanische VERBRENNUNGSLUFTAUTOMATIK (Bedienhilfe für eine emissionsarme Verbrennung) am Kaminofen
  2. Einen KATALYSATOR (zur Reduktion von gasförmigen Emissionen) oberhalb der Brennkammer im Kaminofen integriert
  3. Einen elektrostatischen PARTIKELABSCHEIDER (OekoTube-Inside mit halbautomatischer Reinigung und 40 cm Elektrode; Hersteller OekoSolve), inkl. Feuerungsmonitor (zur Reduktion von Feinstaubpartikeln), am Schornsteinkopf montiert

Besondere Prüfkriterien – „Blauer Engel“!

Zusätzlich zu den gesetzlichen Vorgaben der Typprüfung der Kaminöfen, werden ein Anzündvorgang mit Nachlegevorgang und fünf Abbrände unter Nennwärmeleistung analysiert. Folgende Bedingungen müssen z.B. erfüllt sein:

  • Effiziente Nutzung des Holzes als Brennstoff muss nachgewiesen werden
  • Sehr geringer Schadstoffausstoß von Feinstaub, Kohlendioxid (CO2) und Kohlenwasserstoff (Mittelwerte dürfen bestimmte Grenzwerte nicht überschreiten)
  • Feinstoffgehalt darf 15 mg pro Kubikmeter nicht überschreiten (aktuelle DIN-Norm 40 mg)
  • Bedienfreundlichkeit

Für die Prüfkriterien des Umweltzeichen „Blauer Engel“ hat Skantherm die Katalysator Technologie noch durch einen elektrostatischen Partikelabscheider ergänzt. Mit der Kombination der drei oben erwähnten Technologien erreicht Skantherm niedrigste Emissionswerte in jeder Brennphase.

Welche Skantherm Kaminöfen gibt es mit Katalysator?

  • Skantherm elements eck, 2.0 K mit Katalysator
  • Skantherm elements 400 3S, K mit Katalysator
  • weitere Modelle werden folgen

Welche Skantherm Kaminöfen gibt es mit dem Gütesiegel „Blauer Engel“?

  • Skantherm elements eck, 2.0 K mit Katalysator
  • weitere Modelle werden folgen

OFEN.SCHMIEDE: Skantherm Kaminöfen

Hersteller: Skantherm Kaminöfen Katalysator Technologie

OFEN.SCHMIEDE Schwarzenbek

Sie wünschen eine individuelle Ofen-Beratung

Unsere namhaften Kaminöfen Hersteller

Hase Kaminöfen
Contura Kaminöfen
Skantherm Kaminöfen
Kontakt
Öffnungszeiten
  • Montags geschlossen
  • Di., Mi., Do., Fr.
    10:00 bis 18:30 Uhr
  • Sa. 10:00 bis 14:00 Uhr
© 2020 OFEN.SCHMIEDE Schwarzenbek. Alle Rechte vorbehalten.
OFEN.SCHMIEDE Schwarzenbek